Home
Biografie
Termine
Beiträge
Galerie
Kontakt

Termine



Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert:

ZOO ODER ZIRKUS - TIERE IN OBHUT ODER GEFANGENSCHAFT?

Zoologische Gärten gibt es seit 3500 v. Chr. im alten Ägypten. Der Zirkus entstand im 18. Jahrhundert in England. Tierschutzverbände protestieren gegen beide Einrichtungen – weil Tiere nicht in Freiheit leben. Die 300 Wanderzirkusse in Deutschland liefern mit ihren Dressuren und häufigen Ortswechseln zusätzliche Angriffspunkte. Zirkus Roncalli hat jetzt auf Tiernummern völlig verzichtet. 

Alexander Kulpok diskutiert mit Berlins früherem Zoodirektor Dr. Bernhard Blaszkiewitz – einem international anerkannten Tierexperten – und Zirkusleuten, darunter der Leiter des Kinderzirkus Vegas Marcel Dongowski, über die Frage „Zoo oder Zirkus – oder gar nichts?“.

Am Donnerstag, 22. Juni 2017, 19.00 Uhr,
im „Maestral“, Eichborndamm 236 gegenüber dem Rathaus Reinickendorf (U-Bahnstation: Rathaus Reinickendorf), Tel.: 030-411 15 18

EINTRITT FREI

Link zum Einladungsflyer Download
 

http://www.berliner-woche.de/wittenau/kultur/zoo-oder-zirkus-tiere-in-obhut-oder-gefangenschaft-d125970.html

  

 

 

   

 


Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert:

Hans-Rainer Lange, Hans-Dieter Frankenberg, Tina Stock und
Nero Brandenburg/RIAS

BERLINER RADIO-LEGENDEN RIAS/SFB
VOR 50 JAHREN:
S-F-BEAT GEHT AN DEN START


Es war eine kleine Sensation in einer Zeit, da die Jugend zu rebellieren begann: Im März 1967 startete der Sender Freies Berlin (SFB) den allabendlichen
S-F-BEAT – Rock und Pop für Jugendliche mit für jene Tage frechen Moderationen von Hans-Rainer Lange („Pfeifen-Lange“), Hans-Dieter Frankenberg und Ulrich Herzog. Ein Knaller, der selbst die RIAS-Leute in Erstaunen versetzte.

Alexander Kulpok plaudert mit den Jugendlichen von damals:
Hans-Rainer Lange, Hans-Dieter Frankenberg,
Tina Stock und Nero Brandenburg/RIAS.

Am Dienstag, 11. April 2017, 19.00 Uhr,
im „Maestral“, Eichborndamm 236 gegenüber dem Rathaus Reinickendorf (U-Bahnstation: Rathaus Reinickendorf), Tel.: 030-411 15 18
EINTRITT FREI

 

  

 

http://www.berliner-woche.de/wittenau/kultur/berliner-radio-legenden-riassfb-vor-50-jahren-s-f-beat-geht-an-den-start-d121869.html

Link zum Einladungsflyer Download
 

Mittschnitt:

http://www.wwwagner.tv/?p=35606

 

___________________________________________________________________________________________|

Alexander Kulpok (Culture & Politics) präsentiert:

TRUMP – TÜRKEI – EU –ERDOGAN
TALK ZU AKTUELLEN KRISEN  UND  KONFLIKTEN


mit
Erol Özkaraca deutsch-türkischer             
Politiker und Türkei-Insider

und

Marcus Pindur USA-Korrespondent
von DeutschlandRadio

Moderation: Alexander Kulpok

Am Mittwoch, 22. März 2017, 19.00 Uhr,
im  „Maestral“,
Eichborndamm 236,
gegenüber dem Rathaus Reinickendorf
(U-Bahnstation: Rathaus Reinickendorf), Tel.: 030-411 15 18
EINTRITT FREI

http://www.berliner-woche.de/wittenau/politik/alexander-kulpok-culture-tuerkei-eu-erdogan-talk-zu-aktuellen-krisen-und-konflikten-d120932.html

http://www.berliner-woche.de/wittenau/politik/trump-tuerkei-eu-erdogan-talk-zu-aktuellen-krisen-und-konflikten-d120952.html

 

Link zum Einladungsflyer Download


 

ALEXANDER KULPOK (Culture & Politics) präsentiert:

WIE SICHER IST UNSERE ...SICHERHEIT ?

Eine Diskussion über innere und öffentliche Sicherheit mit:


Dr. EVA HÖGL
stellvertretende Vorsitzende
der SPD-Bundestagsfraktion,
SPD-Obfrau im NSU-Untersuchungsausschuss

MICHAEL GÖTSCHENBERG
ARD-Terrorismusexperte

Wir müssen tun, was für unsere Sicherheit notwendig ist. Aber wir dürfen unsere freie Gesellschaft nicht aufgeben.

Welche Sicherheitsmaßnahmen sind nötig? Sind die Kooperation und Kommunikation zwischen den Sicherheitsorganen der Länder und des Bundes optimal? Hat der Anschlag vom 19.Dezember in Berlin die aktuelle Gefährdungslage grundlegend verändert?

Diese und andere Fragen machen derzeit Schlagzeilen.
Moderation: Alexander Kulpok

Am Dienstag, 28.Februar 2017, 19.00 Uhr,
im „Maestral“
gegenüber dem Rathaus Reinickendorf
Eichborndamm 236 (U-Bahnhof: Rathaus Reinickendorf)

Link zum Veranstaltungsflyer Download

 

http://www.berliner-woche.de/wittenau/politik/alexander-kulpok-culture-und-politics-praesentiert-wie-sicher-ist-unsere-sicherheit-d118870.html
 

 

__________________________________________________________________________________________

Postfaktisch - Karl May zum 175. Geburtstag

Am Freitag, den 17. Februar 2017, um 19 Uhr, im Restaurant "Maestral", Eichborndamm 236, 13437 Berlin (gegenüber vom Rathaus Reinickendorf). Eintritt: frei.

Karl May war wohl der größte Phantast der deutschen Literaturgeschichte. In seinen Vorträgen und Werken behauptete er: "Ich bin wirklich Old Shatterhand!" Postfaktisch würde das heutzutage heißen, obwohl es Erfindungen und Lügenmärchen schon immer gab. Mit dem Vorsitzenden der deutschen Karl-May-Gesellschaft, Dr. Johannes Zeiling und den Berliner Karl-May-Freunden.

Link zum Veranstaltungsflyer


In Dulci Jubilo - Weihnachtliche Lesung mit Musik und Feuerzangenbowle

Am Donnerstag, dem 22. Dezember 2016, um 19 Uhr, im Restaurant "Maestral", Eichborndamm 236 (gegenüber dem Rathaus Reinickendorf); Eintritt: frei.

Zwei Tage vor Weihnachten erinnert Alexander Kulpok an die Entstehung der Weihnachtsbräuche hierzulande und  liest aus dem reichen Schatz der besinnlichen und heiteren Weihnachtsgeschichten.

Link zum Veranstaltungsflyer


Alexander Kulpok präsentiert: Sender Freies Berlin (SFB) - Die ersten zehn Jahre 1954-63

Am Mittwoch, den 30. November 2016, 19 Uhr, im Restaurant "Maestral", Eichborndamm 236 (gegenüber dem Rathaus Reinickendorf); Eintritt: frei.

Nachdem der SFB als jahrzehntelange ARD-Stimme aus West-Berlin seit der Gründung des RBB kaum oder nur unter Vernachlässigung von Fakten und Programmleistungen dargestellt wird, erinnert Alexander Kulpok mit einer Reihe abendlicher Veranstaltungen an die BEdeutung dieser Sendeanstalt für die deutsche Rundfunkgeschichte.
Der erste SFB-Abend reicht von der ersten Sendeminute am 1. Juni 1954 bis zum Kennedy-Besuch im Juni 1963 und der darauffolgenden Passierschein-Regelung im Dezember 1963.

Link zum Veranstaltungsflyer


Radio-Days - Radiogeschichte in Berlin

Am Dienstag, den 30. August 2016, um 19 Uhr im Restaurant "Maestral", Eichborndamm 236 (gegenüber dem Rathaus Reinickendorf); Eintritt: frei.

Zwei, die nicht zusammengehörten, die aber jeder auf seiner Welle Hunderttausende mit Pop-Musik glücklich machten. An diesem Abend gehen Jürgen Jürgens, Musikchef von radioBerlin 88,8 und Nero Brandenburg, Moderator bei RIAS2, gemeinsam mit vielen Musikbeispielen auf eine Reise durch tolle Tage der Radiogeschichte.

Link zum Veranstaltungsflyer


Alexander Kulpok präsentiert eine Lesung Prof. Dr. Peter Brandt: "Mit anderen Augen"

Am Donnerstag, den 23. Juni 2016, um 19 Uhr, im Restaurant Maestral, Eichborndamm 236 (gegenüber dem Rathaus Reinickendorf).

Der Historiker und Sohn von Willy Brandt im Gespräch mit Alexander Ewers, dem jüngsten SPD-Kandidaten für die Abgeordnetenhaus-Wahl am 18. September 2016 in Berlin. - Peter BRandt liest an diesem Abend aus seinem Buch, in dem er ein Porträt von Willy Brandt als Staatsmann und Privatmann entwirft, das mit Klischees und Vorurteilen aufräumt. Peter Brandt wird sein Buch auf Wunsch signieren.

Link zum Veranstaltungsflyer


Alexander Kulpok präsentiert: "Winnetou lebt!" - Ein Abend mit Henrystutzen, Silberbüchse und Bärentöter, mit Old Shatterhand und Sam Hawkens, mit Pierre Brice, Marie Versini und Lex Barker.

Am Donnerstag, den 12. Mai 2016, 19 Uhr, Zoo-Palast, Saals 3, Hardenbergstraße 29a, 10623 Berlin.

Rialto-Film-Chef Matthias Wendlandt - Sohn des legendären Filmproduzenten Horst Wendlandt - plaudert im Gespräch mit Alexander Kulpok aus dem May-Nähkästchen, mit Anekdoten und bislang unbekannten Einzelheiten. Filmausschnitte illustrieren das Gespräch, denn: Winnetou lebt!

Link zum Veranstaltungsflyer


Reinickendorfer Dialog: Taiwan, die Republik China im Schatten der großen Volksrepublik China

Am Dienstag, den 12. April 2016, um 19:30 Uhr in der Homboldt-Bibliothek Tegel, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin.

Mit Agnes Hwa-Yue Chen, Repräsentantin der Republik China (Taiwan) in Deutschland, Detlef Dzembritzki, Bezirksbürgermeister und MdB a.D., Alexander Kulpok (Moderator)

Link zum Veranstaltungsflyer


Zoogeschichten: Durch die weite Welt - Reiseberichte am Vorabend der ITB

Am Dienstag, den 8. März 2016, ab 18:30 Uhr im Restaurant Maestraal, Eichborndamm 236, 13437 Berlin (gegenüber dem Rathaus Reinickendorf)

Dr. Bernhard Blaszkiewitz, bis 2014 Zoo- und Tierpark Direktor Berlins - und gerade zurück aus der Serengeti - berichtet über Ostafrika und die Insel Grönland. Von den Malediven - diesjähriges Partnerland der Internationalen Tourismusbörse - erzählt Alexander Kulpok. Bild- und Tonmaterial ergänzen die Vorträge. Der Eintritt ist frei.


Gestatten, alte Platten - zum Zweiten

Am Montag, den 22. Februar 2016, um 18:30 uhr im Restaurant Maestral, Eichborndamm 236, 13437 Berlin (gegenüber dem Rathaus Reinickendorf).

Noch einmal haben Alexander Kulpok und Hans Olschewski in ihren plattenschränken gekramt und von einer mehr als 100 Jahre alten Caruso-Platte bis zum 70 Jahre alten Rudi Schuricke-Hit der "Capri-Fischer" einiges zu Tage gefördert. Außerdem wird Alexander Kulpok seinen persönlichen Begegnungen und Erinnerungen mit den Stars Marlene Dietrich, Mario Lanza, Nat "King" Cole und Louis Armstrong einige Scheiben hinzufügen. Der Eintritt ist frei.

Link zum Veranstaltungsflyer


70 Jahre RIAS - Berlin

Am 22. Februar 2016, um 19:30 Uhr, in der Humboldt-Bibliothek (Alt-Tegel), Karolinenstraße 19, 13507 Berlin.

Die Kulturstadträtin von Reinickendorf, Katrin Schultze-Berndt präsentiert: "Eine freie Stimme der freien Welt"; u.a. mit Prof. Dr. Peter Schiwy, ehemaliger RIAS-Intendant, Ingeborg Rakete-Dombek, ehemalige RIAS Schulfunkparlament und Dr. Helmut Drück, emaliger RIAS-Intendant. Der Eintritt ist frei.

Link zum Veranstaltungsflyer


Wirtschaftsstandort Reinickendorf

Am 18. Februar 2016, um 19 Uhr, im Restaurant Morgenland, Düsterhauptstraße 1, 13469 Berlin.

Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) lädt zur Diksussionsrunde mit Parteienvertretern; u.a. Jürn-Jakob Schultze-Berndt, MdA (CDU), Hinrich Westerkamp, Mitglied der BVV (Bündnis90/Die Grünen); Moderation: Alexander Kulpok. Der Eintritt ist frei. Anmeldung empfohlen: 030-40395995.

Link zum Veranstaltungsflyer


Lesung: Ans klopfende Herz der Welt

Alexander Kulpok liest aus seinem neuen Roman. Musikalische Umrahmung: Helena Ponnier (Harfe)

Mit Unterstützung des Reinickendorfer Bezirksamtes, Abt. Schule, Bildung und Kultur, im Rahmen der dezentralen Kulturarbeit und in Kooperation mit der Humboldt-Bibliothek. Eintritt: 5,- €.

Link zum Veranstaltungsflyer


Gestatten, alte Platten!

Am Freitag, den 20. November 2015, um 19 Uhr im Restaurant Maestral, Eichborndam 236, 13437 Berlin

Eine kreisrunde Scheibe mit einem Mittelloch - das war aller Vergnügungen Anfang. Erst aus Zink, dann Schellack und Venyl. Jetzt ist Venyl wieder im Kommen, weil die ach so moderne CD erst recht anfällig ist. Seit etwa 1890 dingen Wort und Musik dank dieser gepressten Scheibe ins menschliche Ohr. Emil Berliner gilt als Erfinder. Er erhielt 1887 das US-Patent für sein Grammophon. - Eine Veranstaltung von und mit Alexander Kulpok. Der Eintritt ist frei.

Link zum Veranstaltungsflyer


Radio 45'

Am 2. November 2015, um 19:30 Uhr, in der Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin

Berlins Radiowelt vor 70 Jahren: Von den letzten Sendungen des Reichsrundfunks zum Berliner Rundfunk und zum AFN der US-Truppen. Alexander Kulpok entwirft mit vielen Hörbeispielen ein akustisches Bild jener Zeit - von Untergang und befreiung. Dazu bislang unveröffentlichte Mitschnitte der täglichen Redaktionssitzungen 1944/45 unter Leitung des NS-Radiochefs Hans Fritzsche. - Eintritt: 5,- €

Link zum Veranstaltungsflyer


Berliner Kriminaltheater: Eine Überdosis Mord - Ein Abend mit Agatha Christie

Am 16. Septmber 2015, um 20 Uhr, im Berliner Kriminaltheater, Palisadenstraße 48, 10243 Berlin (U-Bahnhof Weberwiese)

Alexander Kulpok ist (Ehren-)Mitglied verschiedener Literatur-Gesellschaften in England und SChottland und erzählt von Leben und Werk der britischen Krimi-Königin. Eine kleine Hommage an Agatha Christie, die an diesem Abend sogar noch einen Bühnenauftritt hat. Ergänzt werden die Memories zwischen miss Marple und Hercule Poirot von Ton- und Bildaufnahmen - darunter ein TV-Interview, das Kulpok mit seinem langjährigen Freund und Poirot-Darsteller Sir Peter Ustinov aufgenommen hat. Für die muskalische Umrahmung sorgt Lenea Ponnier (Harfe).

Tickets (14,- €) unter billettix.net

Link zum Flyer


FDFB: China - Die neue Großmacht?

Am Dienstag, den 1. September 2015, um 19:30 Uhr, in der Humboldt-Bibliothek Alt-Tegel, Karolienenstraße 19, 13507 Berlin

China fasziniert und besorgt gleichermaßen. In den zurückliegenden Jahren hatten sich die internationalen partner an hohe Wachstumszahlen gewöhnt und es wurde vom Erfolgsmodell China gesprochen. Objektiv hat China am Abbau der Armut in der Welt einen hohen Anteil. Doch zu welchem Preis wurden diese Erfolge erreicht und sie dauerhaft belastbar. Ein Dialog u.a. mit Knut Detlefsen, FES, Detlef Dzembritzki Bezirksbürgermeister und MdB a.D. und Alexander Kulpok, Moderator. (Eintritt: frei)

Link zum Flyer


Von Nante bis Neumann: Berliner Humor

Am Freitag, den 10. Juli 2015, um 19 Uhr, im Restaurant Maestral, Eichborndamm, 13437 Berlin (gegenüber dem Rathaus Reinickendorf)

Ein Streifzug mit Lesung und Kostproben aus Ton- und Videodokumenten aus der Schatzkiste des Berliner Hummors. Vom Eckensteher Nante über Wilhelm Bendow ("Wo laufense denn?"), Claire Waldoff, Werner Finck, Tucholsky und Ringelnatz bis zu Harald Juhnke und der RIAS-Legende Günter Neumann ("Die Insulaner"). - Mit reichhaltigem Buffet vom Maestral (Kostenbeitrag: 15,- €)

Link zum Flyer


Reinickendorfer Sprach- und Lesetage: "Eine Überdosis Mord"

Am 7. Juli 2015, um 19:30 Uhr, im LabSaal, Alt-Lübars 8

Alexander Kulpok stellt die Erfolgsautorin Agatha Christie, die vor 125 Jahren geboren wurde in Wort und Bild vor. Darunter Ausschnitte von Kulpok's langjährigem Freund und "Poirot"-Darsteller Sir Peter Ustinov.

Weitere infos unter: www.reinickendorfer-sprach-und-lesetage.de


Zukunft TXL: Entwicklungsperspektiven für den Flughafen Tegel - Was kommt nach dem Fluglärm?

Am 3. Juni 2015, um 19 Uhr, im Hotel Larat, Ollenhauerstraße 111, 13405 Berlin.

Die Abgeordneten Bruni Wildenhein-Lauterbach und Jörg Stroedter laden zur öffentlichen Diskussion mit Prof. Dr. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Uwe Brockhausen, Wirtschaftsstadtrat in Reinickendorf und Dr. Christian Hanke, Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte; Moderation: Alexander Kulpok.

Link zum Veranstaltungsflyer


Aktionstag der AG60+ / Gedenken an 70 Jahre Kriegsende und Befreiung vom Naziterror

Am Freitag, den 8. Mai 2015, von 14-17 Uhr, Alfred-Scholz-Platz in Berlin-Neukölln (Karl-Marx-Straße / Ecke Ganghoferstraße)

Buntes Programm mit politischer Prominenz aus Berlin und Neukölln - Musik: Di Grine Kuzine - Moderation: Alexander Kulpok.

Link zum Veranstaltungsflyer


FDFB: Dialogveranstaltung zum Bürgerkrieg in Syrien; 28. April 2015

Am Dienstag, den 28. April 2015, um 19:30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Humboldt-Bibliothek in Tegel, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin

Eine Diskussion u.a. mit Dr. Friederike Stolleis (FES) und Detlef Dzembritzki, Bezirksbürgermeister a.D. - Moderation: Alexander Kulpok, Musik: Ashraf Kateb

Link zum Veranstaltungsflyer


Welche Sicherheit braucht unsere Freiheit? Zur Arbeit des Berliner Verfassungsschutzes

Am Dienstag, den 24. Februar 2015, um 19 Uhr, im Restaurant Maestral, Eichborndamm 236, 13437 Berlin (gegenüber vom Rathaus Reinickendorf)

Eine Diskussionsrunde der SPD mit Bernd Palenda; Leiter Verfassungschutz Berlin und Thorsten Karge, MdA, Mitglied im Ausschuss für Verfassungsschutz; Moderation: Alexander Kulpok.

Link zur Einladung


Dialog im Maestral: Schicksalsjahr 1945 - Flucht und Vertreibung

Am Dienstag, den 17. Februar 2015, um 19 Uhr; Eichborndamm 236, 13437 (gegenüber vom Rathaus Reinickendorf)

Eine Diskussionsrunde mit Thorsten Karge, MdA, Bernd Walter, General a.D. / Präsident des Grenzschutzkommandos-Ost und Alexander Kulpok. Der Eintritt ist frei.

Link zum Flyer


Dialog im Maestral: Schicksalsjahr 1945

Am Dienstag, den 27. Januar 2015, um 19 Uhr; Eichborndamm 236, 13437 Berlin (gegenüber vom Rathaus Reinickendorf)

Eine Diskussionsrunde mit Wilhelm Sommerhäuser, früherer Technischer Direktor des SFB, Thorsten Karge, MdA und Alexander Kulpok. Der Eintritt ist frei.

Link zum Flyer


"Achtung hier spricht Berlin!" - Alexander Kulpok beim Stadtteiltag von Daniel Buchholz, MdA

Am 18. Dezember 2014, um 18:30 Uhr in Spandau.

Abendschau-Legende Alexander Kulpok entführt mit Anekdoten, Ton- und Videobeispielen in die Geschichte Berlins und des Senders Freies Berlin SFB. Ort: Stadtteilladen, Quellweg 10, 13629 Berlin

Link zum Flyer


Weihnachtsbasar der Kulturen - Lesung und 3-Gang-Menü

Am Sonntag, den 14. Dezember 2014 (3. Advent) im Schupke, Eichborndamm/Alt-Wittenau, 13437 Berlin

Basar von 14-19 Uhr, 3-Gang-Menü um 19 Uhr in der Scheune und Lesung ab 19:45 Uhr.

Link zum Flyer


Erzähl mal, wie es war - Die After-Wall-Generation im Gespräch mit Zeitzeugen

Am 6. November 2014 von 17:30-20:00 Uhr, in der Landesvertretung Thüringen, Mohrenstraße 64, 10117 Berlin; u.a. mit Manfred Grund, MdB, Alex Lubawinski, MdA, Alexander Kulpok und Dr. Joachim Schlegel.

Link zum Veranstaltungsflyer


FDFB-DIALOG: 25 Jahre Mauerfall - 20 Jahre Abzug der Alliierten               

Am Dienstag, den 4.November 2014 lädt der Verein für Deutsch-Französische Beziehungen um 19:30 Uhr in die Humboldt-Bibliothek Tegel, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin.
 
Mit General Francois Cann,Stadtkommandant a.D., Jörg Otto Spiller, Bezirksbürgermeister a.D., Detlef Dzembritzki, Bezirksbürgermeister a.D. und Alexander Kulpok (Culture & Politics, Moderator) sowie Chansons: Dana Golombek.
 

Welt-Alzheimer-Tag

Am 21. September 2014 ist Welt-Alzheimer-Tag. Die Angst vor dieser Erkrankung des Vergessens ist überall riesengroß. Die Biologin und Journalistin Cornelia Stolze (Die Zeit, Stern, Hart aber fair) sagt: Alzheimer ist es nicht.

Am 19. September 2014, um 19:30 Uhr, Johanniter-Stift Tegel, Karolinenstraße 21 (neben der Humboldt-Bibliothek), 13507 Berlin - Eintritt frei!

 


Reinickendorfer Dialog: Nahost und Berlin

Die Themen "Integrationspolitik", "Nahost-Konflikt", "Antisemitismus-Welle" und "Regeln für's Leben in der Gemeinschaft" beherrschen seit geraumer Zeit die öffentliche Diskussion in Berlin Hierzu hat Raed Saleh einen vielbeachteten Essay im Spiegel geschrieben. Anlass zur Diskussion mit dem in Palästina geborenen Spandauer Abgeordneten.

Am 18. September 2014, um 19:30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek Alt-Tegel, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin - der Eintritt ist frei!

Link zur Veranstaltung


Vor 60 Jahren: SFB

Vortrag von Alexander Kulpok mit Anekdoten, Ton- und Videobeispielen und Zeitzeugen aus Programm und Technik: Am Montg, den 7. Juli 2014, ab 19:30 Uhr, in der Humboldt-Bibliothek Alt-Tegel, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin - Eintritt frei!

Am 1. Juni 1954 ging der Sender Freies Berlin auf Sendung... zum Weiterlesen auf den Link zum Veranstaltungsplakat


Neue Energie für Berlin - Podiumsdiskussion zum Stadtteiltag von Jörg Stroedter

Am 11. Juni 2014, um 19:30 Uhr im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13437 Berlin, u.a. mit Stadtentwicklungssenator Michael Müller und Jörg Simon, Vorstandsvorsitzender der Berliner Wasserbetriebe, Moderation: Alexander Kulpok

Seit vielen Jahren ist Jörg Stroedter SPD-Abgeordneter im Abgeordnetenhaus-Wahlkreis Reinickendorf-Mitte und –West/Tegel-Süd. Weil ihm der Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern sehr wichtig ist, veranstalt er auch in diesem Jahr wieder einen Stadtteiltag, zu dem er interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich einlädt. Natürlich steht er darüber hinaus jederzeit zum Gespräch und für Fragen zur Verfügung: www.joerg-stroedter.de

Flyer zum Stadtteiltag von Jörg Stroedter


Kinderfest im Schupke / AsF Reinickendorf

Am 7. Juni 2014, ab 11 Uhr; mit Hüpfburg, DJ, Krimimobil, Tombola und vielen Aktionen (Moderation: Alexander Kulpok)

Veranstaltungsplakat


SPD Reinickendorf: Sicher leben in Berlin - Anforderungen an eine moderne Hauptstadtpolizei

Am Dienstag, 27. Mai 2014, 19:00 Uhr, im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 235, 13437 Berlin

Die Polizei hat in der Metropole Berlin eine Vielzahl vielschichtiger Aufgaben zu erfüllen. Neben Strafverfolgung und Gefahrenabwehr gehört dazu zum Beispiel auch die Begleitung von Demonstrationen, Straßenfesten und Sportveranstaltungen aber auch die Sicherung von Botschaften und Staatsbesuchen. Wie kann die Polizei diese Anforderungen in Zeiten knapper Kassen erfüllen, und welche Bedingungen muss die Politik schaffen, damit die Polizei ihre Aufgabe, uns allen ein sicheres Leben in Berlin zu ermöglichen, erfüllen kann? Über diese und andere Fragen zu einer modernen Hauptstadtpolizei wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Dazu lade ich Sie herzlich ein!

Link zur Einladung


Willy-Brandt-Preis 2014

Verleihung des 3. Internationalen Willy-Brandt-Preises am 11. April 2014 an Aung San Suu Kyi um 11 Uhr im Willy-Brandt-Haus der SPD, Wilhelmstraße 141, 10963 Berlin.

Der Internationale Willy-Brandt-Preis wird von der SPD jährlich an herausragende Persönlichkeiten vergeben, die sich im Sinne des ehemaligen Deutschen Bundeskanzlers, Friedensnobelpreisträgers und SPD-Vorsitzenden in besonderer Weise für Frieden und Verständigung verdient gemacht haben.

Link zur Bekanntmachung


Die Europäische Union und Russland - Eine Dialog-Veranstaltung des FDFB

Am Dienstag, den 8. April 2014, um 19:30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek in Alt-Tegel, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin, mit Dr. Gernot Erler, MdB, Staatsminister a.D. und Detlef Dzembritzki, Vorsitzender der DGVN - Moderation: Alexander Kulpok, Eintritt: frei

Link zur Einladung


Zoogespräch: Quo vadis Zoo? Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich

Am Montag, den 31. März 2014, verabschiedet sich Zoodirektor Dr. Bernhard Blaszkiewitz sich um 14.00 Uhr, mit einem abschließenden Zoogespräch im Flusspferdhaus.

Zoologische Gärten liefern nicht nur in Berlin Gesprächssto und Anlass zu mitunter heftigen Debatten. Der Meinung, Zoologische Gärten seien notwendige Kultur- und Freizeiteinrichtungen, steht zuweilen die schro ffe
Forderung „Scha fft die Zoos ab!“ gegenüber. Welche Zukunft haben die Tiergärten? Darüber diskutieren als Gäste des Zoodirektors Plutonia Plarre (taz) und Eckhard Fuhr (Welt, BamS). Moderation: Alexander Kulpok.

Link zur Einladung am 31.3.2014


Jubiläumsveranstaltung "25 Jahre Senat Walter Momper"

Am 16. März 1989 löste der von SPD und der Alternativen Liste (AL) getragene Senat unter dem Regierenden
Bürgermeister Walter Momper den CDU-FDP-Senat ab. Der „Momper-Senat“ war bundesweit die zweite
rot-grüne Landesregierung und die erste deutsche Landesregierung mit einer Frauenmehrheit. Seit dem Wahlsieg im Jahr 1989 regiert die SPD das Land Berlin nun seit 25 Jahren ohne Unterbrechung.

Am Montag, den 17. März 2014 um 18.00 Uhr, im Willy-Brandt-Saal im Rathaus Schöneberg · John-F.-Kennedy-Platz · 10825 Berlin

Begrüßung: Jan Stöß, Landesvorsitzender der SPD Berlin
Rede: Walter Momper, Regierender Bürgermeister a.D.
Gesprächsrunde: Mit den Senatorinnen und Senatoren des Momper-Senats
Moderation: Alexander Kulpok (ehemaliger Leiter der Berliner Abendschau)
Anschließend Sektempfang

Link zum Veranstaltungsflyer

Um Anmeldung wird bis zum 13.03.2014 gebeten. Mit dem beiliegenden Rückmeldebogen, telefonisch: 46 92 222, per Fax: 46 92 164 oder per E-Mail: veranstaltungen.momper@spd.de


Dialog-Veranstaltung: NATO - Quo vadis? Deutschlands Rolle im Bündnis

Am 11. Februar 2014, um 19:30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek Alt-Tegel, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin

Mit Jürgen Bornemann, Generalleutnant a.D. und Detlef Dzembritzki, Vorsitzender der DGVN, Moderation: Alexander Kulpok - Eintritt: frei.

Link zum Veranstaltungsflyer


Zoogespräch zur Grünen Woche: Wilde (?) Tiere in der Stadt

Am Dienstag, den 21. Januar 2014, um 15 Uhr auf der GRÜNEN WOCHE, Halle 9, in der "Blumenhalle"

Füchse, Wildschweine, Waschbären – selbst die Wölfe nähern sich. Alles vor unserer Haustür. Zu einem Gespräch mit Dr. Bernhard Kegel, der darüber ein viel beachtetes Buch geschrieben hat, lädt der Direktor von Zoo und Tierpark auf die Grüne Woche ein.

Link zum Veranstaltungsflyer


Weihnachten: Fest der Liebe... auch für Tiere?

Am Donnerstag, den 12. Dezember 2013, um 18.30 Uhr im Flusspferdhaus des Zoo Berlin.

Eine Diskussion im Rahmen der "Zoogespräche" u.a. mit: Pfarrer Martin Germer (Kaiser-Wilhelm-Gedaechtniskirche), RA Dr. Christoph Lehmann (M.C.J.), Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama (Stiftung Topographie des Terrors) und TouroCollege Berlin. Moderation: Alexander Kulpok (Culture & Politics)
Der Eintritt ist frei. Einlass am Eingang Löwentor am Hardenbergplatz, ab 18 Uhr.

Link zum Veranstaltunsflyer


Albert Camus - Der politische Philosoph

Am 10. November 2013, um 18.30 Uhr im neu eröffneten  Ratskeller Reinickendorf - Lesung zum 100. Geburtstag von Albert Camus (geb. am 7.11.1913), mit Alexander Kulpok

Albert Camus (1913-1960) ist nach wie vor der meistgelesene franz. Schriftsteller. Er ist mehr als DIE PEST, DER FREMDE oder DER FALL. Sein MYTHOS von SISYPHOS hat zahllosen Menschen den (absurden?) Sinn
des Daseins erklärt und ihr Leben bestimmt. Eine TV-Sendung von ARTE hat diese Wirkung des vor mehr als fünfzig Jahren tödlich verunglückten Camus in diesen Tagen aufs Neue sehr anschaulich geschildert.
Der Camus-Abend zu seinem 100. Geburtstag lässt Camus in Beispielen aus Sendungen des französischen Fernsehens, mit Tondokumenten (darunter Ausschnitte aus seiner Nobelpreisrede von 1957) und mit der Lesung aus verschiedenen seiner Werke zu Wort kommen. Der Eintritt ist frei. (Angeboten wird dazu ein passendes Menü.)


"Achtung! Achtung! Hier ist die Sendestelle Berlin" - 90 Jahre Radio in Deutschland

Am 22. Oktober 2013, um 19.30 Uhr, in der Humboldt-Bibliothek / Alt-Tegel

Vortrag von Alexander Kulpok mit zahlreichen Hörbeispielen aus neun Jahrzehnten. Am 29. Oktober 1923 schlug im VOX-Haus an der Potsdamer Straße in Berlin die Geburtsstunde des deutschen Rundfunks. Alexander Kulpok - selbst seit 1954 radio-aktiv - unternimmt einen Streifzug durch die bewegte und atemberaubende Geschichte dieses Mediums - von der Erstsendung bis zum Privatfunk ab 1980.

Download-Link zur Veranstaltung


NSU - Nach dem Untersuchungsbericht...

Am 8. September 2013, ab 19 Uhr in der Piazza Rossa (neben dem Roten Rathaus); der Eintritt ist frei

Alexander Kulpok lädt zu dieser Gesprächsrunde in den Roten Salon der Piazza Rossa, nachdem der Bericht des NSU-Untersuchungsausschusses im Deutschen Bundestag am 2.September veröffentlicht wurde.
Parteiübergreifend waren in dem Ausschuss Unverständnis, Empörung und Entsetzen groß über Fehler, Pannen, Fehleinschätzungen und bis heute nicht aufgeklärte Versäumnisse, die über mehr als ein Jahrzehnt das Treiben der NSU ermöglichten und eine Aufklärung verhinderten.
Ohne in Richtung Rechtsextremismus zu ermitteln, gerieten sogar die Angehörigen der Mordopfer bei den Behörden in Tatverdacht. Sämtliche Vorgänge um die NSU sind ein schwerer Schlag gegen die Demokratie und das Demokratieverständnis in Deutschland. Und selbst beim NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und andere stoßen die Angehörigen der Opfer und die Opferanwälte allzu häufig auf Vorurteile und Missdeutungen.
Neben der inzwischen fast rhetorischen Formel "Wie konnte es dazu kommen?" steht die für Deutschland unausweichliche Frage "Wie kann solches Geschehen künftig verhindert werden?"
Hierüber diskutiert Alexander Kulpok an diesem Abend mit engagierten Gegnern/innen von Rassismus und Rechtsextremismus.

Der Abend wird anspruchsvoll musikalisch umrahmt von der koreanisch-deutschen Pianistin Ming, die seit einigen Jahren erfolgreich in den Konzertsälen der Welt gastiert.

 

Kulpok - VA 2013_09_08_NSU__Flyer.pdf
Download


The Ming showcase

Am 4. September um 19 Uhr im "Club Magdalena Berlin"; u.a. mit: Arthur Abraham, Eugen Lehner (Moderation: Alexander Kulpok) - Eintritt: 8,- €

 

Einladungsflyer zum 4.9.2013


Kennedy in Berlin - Eine Ergänzung: Anmerkungen eines aktiven Zeitzeugen

Am 21. August 2013, um 19.30 Uhr, in der Humboldt-Bibliothek / Alt-Tegel

Alexander Kulpok liefert im Anschluss an die Erinnerungsrituale zum 50.Jahrestag des Besuchs von Präsident John F. Kennedy in Berlin einen Nachtrag: Am 26. Juni 1963 war Alexander Kulpok einer der Radioreporter bei der Live-Übertragung der ARD und des RIAS. Sein Reportageort war ungewöhnlich: Er berichtete von dort, wo selbst die deutsche Politprominenz an diesem Tag keinen Zutritt hatte – von der Visite Kennedys bei den 7000 Amerikanern der US-Garnison in Dahlem.

Seit 1963 – nachdem er Willy Brandt im April als SFB-Reporter bei einem Besuch mit den Berliner Philharmonikern nach Paris und zu Staatspräsident de Gaulle begleitet hatte – gehörte Kulpok zum Freundeskreis um Brandt und wurde später einer seiner Redenschreiber. Stets nah dran an dem Friedensnobelpreisträger von 1971 kann er heute feststellen: „Der Besuch Kennedys fiel nicht in eine harte Phase der Konfrontation zwischen den Supermächten. Alles war bereits geregelt zwischen Washington und Moskau. Der 26.Juni 1963 ist das Datum für den Beginn der Entspannungspolitik.“

Mit Videobeispielen und Zeitzeugen des Kennedy-Besuchs berichtet Alexander Kulpok über einen Tag der Berliner Geschichte, an dem der fast 30-jährige Weg zur deutschen Einheit begann.

 

Kulpok - 2013_08_21_Nachtrag_KennedyFlyer.pdf
Download


Zoo-Gespräch: Tierschutz und Tiergärten

Am Donnerstag, 25. Juli 2013, ab 19.00 Uhr, im Zoo-Berlin, Bühne am Zoo-Restaurant

Eine Gesprächsrunde mit Sabine Toepfer-Kataw (CDU), Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz Ines Krüger, Vorsitzende des Tierschutzvereins Berlin Prof. Horst Spielmann, Tierschutzbeauftragter des Landes Berlin.
Moderation: Alexander Kulpok (Culture & Politics)
Eintritt frei. Zutritt ab 18.30 Uhr über das Elefantentor, Budapester Strasse 34, 10787 Berlin, Imbiss und Getränke

Kulpok - VA Zoogespräch - Tierschutz und Tiergärten - Juli_2013.pdf
Downl


Podiumsdiskussion u.a. mit Alexander Kulpok: „Kennedys Erbe: JFK’s Berlin-Visite 1963 und 50 Jahre deutsch-amerikanische Beziehungen”

Die Checkpoint Charlie Stiftung wurde 1994 vom Abgeordnetenhaus des Landes Berlin begründet und ist eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Zweck der Stiftung ist die Pflege der deutsch-amerikanischen Beziehungen unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der USA in Berlin in den Jahren 1945 bis 1994.

Am Samstag, den 22. Juni 2013 von 18-22 Uhr, im BVV-Saal, Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz 1, Berlin 10825
Moderation: Sven Felix Kellerhoff, Leitender Redakteur für Zeit- und Kulturgeschichte bei "Die Welt" / "Berliner Morgenpost"

Link zur Einladung


 

Zoo-Gespräch: "Willy Brandt revisited" - 100 Jahre Willy Brandt - 150 Jahre SPD

Eine Gesprächsrunde mit der Brandt-Witwe Prof. Dr. Brigitte Seebacher und Dr. Jan Stöß, Landesvorsitzender der SPD Berlin; moderiert von Alexander Kulpok

Am 17. Juni 2013 um 19 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) bei den "Stachelschweinen" im Europa-Center am Breitscheidplatz, 10789 Berlin.
Musikalische Umrahmung: Alexej Wagner (Gitarre). Eintritt frei.
Mit freundlicher Unterstützung vom Hotel Waldorf Astoria

Downloadlink zur Einladung


 

Tage der Reinickendorfer SPD: "Was ist Kultur uns wert?"

Kreativität ist der Rohstoff des 21. Jahrhunderts - es gilt, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Kultur- und Kreativschaffende von ihrer Arbeit leben können. Künstlerische Freiheit und kulturpolitische Verantwortung des Staates sind vereinbar. Dafür steht sozialdemokratische Kulturpolitik. Nur so ist es möglich, ein breites kulturelles Angebot zu sozialverträglichen Preisen für alle Menschen zugänglich zu machen.
Begrüßung: Jörg Stroedter, MdA (Bundestagskandidat der SPD für den Wahlkreis Reinickendorf)
Es diskutieren:
Brigitte Lange, MdA (kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus)
Sabine Burk (Vorsitzende Kulturausschuss Reinickendorf)
Dr. Karl Meyer (Atrium-Jugendkunstschule)
Christa Nagel (Beiratsvorsitzende Dezentrale Kulturarbeit Reinickendorf)
Moderation: Alexander Kulpok

Am Dienstag, den 11. Juni, um 19.30 Uhr; im Atrium-Jugendkunstschule, Senftenberger Ring 97, 13435 Berlin

Kulturpolitische Diskussion - 11. Juni 2013.pdf
Download


"Stolpersteinlverlegung" Bernhard Lichtenbergs

Am Donnerstag den 6. Juni 2013 findet in der Katholischen Pfarrei "Herz-Jesu", am Brunowplatz, 13507 Berlin (Alt-Tegel) die Verlegung eines Stolpersteins in Erinnerung an den christlichen Widerstand im Nationalsozialismus durch Bernhard LIchtenberg statt.

Moderiert wird die Veranstaltung ab 19:30 Uhr von Alexander Kulpok.

Kulpok - Stolpersteinverlegung B.Lichtenberg - Programm.pdf
Download


„Zoo-Gespräch“ mit Dr. Bernhard Blaszkiewitz: „Pfingsten - Heiliger Geist und Wochenfest“

Am Montag, den 29. April 2013, ab 19 Uhr im Zoo Berlin (Flusspferdhaus)

Eine Gesprächsrunde über das P fingstfest in christlicher und jüdischer Sicht mit Pfarrer Martin Germer
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama
Moderation: Alexander Kulpok
Musikalische Umrahmung: Alexej Wagner (Gitarre) spielt die Leyenda von Isaac Albéniz
Eintritt frei / Einlass ab 18.30 Uhr am Löwentor, Hardenbergplatz.
Imbiss und Getränke gesponsert vom Restaurant VIPAN, Nikolsburger Platz 2 in 10717 Berlin

Link zum Flyer


Verlust der Vielfalt - der Zoo 1933-45 (im Rahmen der Reihe: „ZOO-GESCHICHTEN“
mit Dr. Bernhard Blaszkiewitz

Am Mittwoch, den 20. März 2013, um 18 Uhr, Zoo Berlin (Antilopenhaus), mit Dr. Bernhard Blaszkiewitz

Über den Berliner Zoo in der NS-Zeit diskutieren: Prof. Dr. Andreas Nachama, Direktor der Stiftung Topographie des Terrors und Dekan des Fachbereichs Holocaust Studies am Touro College Berlin, Thorsten Karge, SPD-MdA, Innenpolitiker und Mitglied im Verfassungsschutz-Ausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses und Dr. Eberhard Grasho, Zeitzeuge am 30. Januar 1933, letzter Chefredakteur des „Telegraf“ und ehemaliger Sprecher der Ständigen Bonner Vertretung in der DDR
Moderation: Alexander Kulpok
Einlass: 17.30 Uhr, Löwentor, 10787 Berlin, Eintritt: 3.- Euro (inkl. Imbiss, gesponsert vom Restaurant VIPAN,
Nikolsburger Platz 2, 10717 Berlin).

Karten sind erhältlich am Infopoint in der Zooverwaltung, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin sowie bei den Freunden Hauptstadtzoos, Tel.: (030) 51531407

Kulpok - VA Zoogeschichten - Verlust der Vielfalt - 20.3.2013.pdf
Download


Zoo und Waldorf-Astoria - Die City-West blüht (Im Rahmen der Reihe: "Zoo-Geschichten")

Am Mittwoch, den 30. Januar 2013, ab 18.00 Uhr, im Hotel Waldorf Astoria

Hierüber diskutieren die Fraktionsvorsitzenden der Berliner Koalitionsparteien: Raed Saleh (SPD), Vorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und Florian Graf (CDU), Vorsitzender der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus
Moderation: Alexander Kulpok
Musikalische Umrahmung: Yaoyao Brandenburg (Klavier); Einlass: 17.30 Uhr, Hotel Waldorf Astoria, 10787 Berlin; Eintritt: 3,- Euro.

Karten sind erhältlich am Infopoint in der Zooverwaltung, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin sowie bei den Freunden Hauptstadtzoos, Tel.: (030) 51531407

Link zum Flyer


„Bildung ist alles - auch im Zoo“ (im Rahmen der Reihe: "Zoo-Geschichten")

Am Montag, den 19. November 2012, ab 18:30 Uhr im Berliner Zoo / Affen- bzw. Tropenhaus; Einlass ab 18:00 Uhr am Löwentor.

Der Satz „Bildung ist alles“ ist absichtlich vieldeutig. Bildung entscheidet über die Zukunft eines Menschen,
einer Gesellschaft, eines Landes. Hierüber diskutieren die Bildungsexpertinnen der Berliner Koalitionsparteien: Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD), von Beruf Diplom-Pädagogin & wissenschaftliche Referentin und Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU), von Beruf Studienrätin.
Moderation: Alexander Kulpok
Musikalische Umrahmung: Viktoria Hartmann (Violine), Private Musikschule „Allegro“; Einlass: 18.00 Uhr am Löwentor, 10787 Berlin; Eintritt: 3,- Euro inkl. Imbissbüfett gesponsert von Piazza Rossa.

Karten sind erhältlich am Infopoint in der Zooverwaltung, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin sowie bei den Freunden Hauptstadtzoos, Tel.: (030) 51531407

Link zum Flyer


„FRAUEN IN BEWEGUNG“

Diskussionsrunde moderiert von Alexander Kulpok, am 30. September 2012 um 19 Uhr, im Roten Saal der "Piazza Rossa", am Alexanderplatz (neben dem Roten Rathaus)

Frauen machen etwa die Hälfte der Weltbevölkerung aus. Doch bis heute ist weltweit keine gesellschaftliche Gruppe derart benachteiligt oder unterdrückt wie die Frauen. In Deutschland garantiert das Grundgesetz seit 1949 die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Es gab auch danach in der Bundesrepublik noch Zeiten, da durften Frauen nur mit Zustimmung ihrer Ehemänner einen Führerschein erwerben oder eine Arbeit aufnehmen. Und bis in die 70-er Jahre war es z. B. Frauen in einer öffentlichrechtlichen Rundfunkanstalt untersagt, die Nachrichten zu sprechen.
Und heute ? Dass Frauen für gleiche Arbeit noch immer geringer bezahlt werden als Männer, bleibt ein Skandal. Dass in Deutschland weniger Frauen als in anderen Industrienationen Vorstandsposten und Leitungsfunktionen bekleiden, ist ein aktuell heftig debattiertes Thema. Hierüber und über andere Themen diskutieren Senatorin Dilek Kolat und MdB Dr. Eva Högl.

Link zum Flyer


 

"Tag der deutschen Sprache": Hermann Hesse: Siddharta und die Sehnsucht nach Indien - Perlen deutscher Sprache

Kommentierte Lesung und Expertengespräch am Montag, den 10. September 2012, um 19 Uhr, im Buddhistischen Haus in Berlin-Frohnau; Edelhofdamm 54, 13465 Berlin; Gastgeber: Alexander Kulpok
Musikalische Umrahmung: Helena Ponnier (Harfe)

Eine Veranstaltung der Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur Katrin Schultze-Berndt, Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
Weitere Veranstaltungen in dieser Reihe finden am 12. November 2012 (siehe Rückseite) und im März sowie im Mai 2013 statt.

Link zum Flyer


 

"Zoo und Tierpark - Umwelt und Wirtschaft"
(im Rahmen der Reihe: "Zoo-Geschichten")

Am Mittwoch, den 22. August 2012, Einlass ab 17:30 Uhr / Beginn: 18 Uhr, Zoo-Berlin (Antilopenhaus)

Im Rahmen der Reihe "Zoo-Geschichten" präsentiert Alexander Kulpok zusammen mit Zoodirektor Dr. Bernhard Blaszkiewitz eine Diskussion mit Michael Müller, Bürgermeister und Senator für Stadtentwicklung und Umwelt und Sybille von Obernitz, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung
Musikalische Umrahmung: Private Musikschule Gaebelein; Einlass: 17.30 Uhr, Löwentor, 10787 Berlin; Eintritt: 3,- Euro inkl. Imbissbüfett gesponsert von Piazza Rossa

Karten sind erhältlich am Infopoint in der Zooverwaltung, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin sowie bei den
Freunden Hauptstadtzoos, Tel.: (030) 51531407

Link zur Einladung


 

SPD-Familienfest in Lübars

Am Sonntag, 19. August 2012 von 11.00 – 17.00 Uhr, in der Familienfarm Lübars (Alte Fasanerie)

Link zum Familienfest


 

"Sechserbrückenfest" in Tegel

Am Sonntag, den 12. August 2012 von 11 bis 17 Uhr, an der Greenwichpromenade in Tegel.
Schirmherr ist der Bezirksbürgermeister Frank Balzer.

Link zum Sechserbrückenfest 2012

 

Das Familienfest wird ausschließlich von Vereinen getragen und von der Arbeitsgemeinschaft „Kunst & Kultur in Tegel“ fi nanziert. Jedem teilnehmenden Verein wird kostenfrei ein Infostand zur Verfügung gestellt und alle Mitwirkenden werden gastronomisch versorgt. Kommerzielle Stände sind von einer Teilnahme ausgeschlossen.


 

"Zoo und Tierpark - ein gutes Stück Berlin"
(Im Rahmen der Reihe: "Zoo-Geschichten")

Am Montag, den 25. Juni 2012 um 19 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr), Am Löwentor, 10787 Berlin

In Kooperation mit dem Berliner Zoo präsentiert Alexander Kulpok die "Zoo-Geschichten"; als Gesprächspartner dabei: Eberhard Diepgen, Regierender Bürgermeister a. D., Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Hauptstadtzoos, Stiftungsratsvorsitzender der Zoo-Stiftung und Dr. Jan Stöß, Landesvorsitzender der SPD; Musikalische Umrahmung: Private Musikschule Gaebelein
Eintritt: 3,- Euro inkl. Imbissbüfett (gesponsert von Piazza Rossa)
Karten sind erhältlich am Infopoint in der Zooverwaltung, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin sowie bei den
Freunden der Hauptstadtzoos, Tel.: (030) 51531407.

Link zum Flyer

Berichterstattung der taz vom 27. Juni 2012


 

"Galapagos - Werkstatt der Evolution" - Zweiter Teil der "Zoo-Geschichten"

Am Montag, den 30. April 2012 um 19.00 Uhr im Tierpark Berlin, Schloss Friedrichsfelde

 

Einlaß: 18.00 Uhr, Am Tierpark 41, 10319 Berlin / Eintritt: 3,- Euro inkl. Imbiss gesponsert von Piazza Rossa
Karten sind erhältlich an den Tierpark-Kassen, Am Tierpark 125, 10319 Berlin sowie bei den Freunden des Hauptstadtzoos, Tel.: (030) 51531407.

Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz lädt Partner zum Gespäch: Dr. Jürgen Lange, Direktor emeritus Zoo und Aquarium Berlin und Bernd Walter, Präsident a. D. Bundesgrenzschutzkommando Ost
Moderation: Alexander Kulpok
Für musikalische Umrahmung ist gesorgt.

Link zum Flyer


 

Der Phantast Karl May - Lesung, Vortrag und Interview zum 100. Todestag vom "Wüstensohn aus Radebeul"

 

Präsentiert vom MADI-Zelt der Sinne: Am Sonntag, den 15. April 2012, um 19 Uhr, bei einer Orientalischen Dinnershow mit Tanz, Musik und kulinarischen Köstlichkeiten, am Bernhard-Lichtenberg-Platz 1, U6 Holzhauser Straße. Preis pro Person: 36,- €.
www.madi-zelt.de

Er war Deutschlands größter Phantast in der Literaturgeschichte. Vor 100 Jahren – am 30. März 1912 – starb Karl May in Radebeul bei Dresden, bis heute Pilgerstätte von Karl-May-Freunden aus aller Welt.
Link zum Flyer


"Zoo-Geschichten"

Am Freitag, den 30. März 2012 um 18 Uhr im Zoo-Auquarium in der Budapester Straße 32, 10787 Berlin; Eintritt: 3,- € inklusive Imbissbüfett. Karten sind erhältlich am Infopoint in der Zooverwaltung, Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin oder unter: 030-51531407

Link zum Flyer

Mit Zoodirektor Dr. Bernhard Blaszkiewitz ("Die Weltstadt Berlin und ihre Zoologischen Gärten")
Gesprächspartner: Dilek Kolat (SPD), Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen und Mario Czaja (CDU)
Senator für Gesundheit und Soziales; Moderation: Alexander Kulpok
Musikalische Umrahmung: Tanja Hirschmüller (Saxophon) & Boris Hirschmüller (Klavier)


"Ewiger Liebestraum" - Nachspiel zu Franz Liszt

Am Donnerstag, 19. Januar 2012, um 19:30 Uhr in der Humboldtbibliothek, Karolinenstraße 19, 13509 Berlin (nahe U-Bhf. Alt-Tegel, U6), Eintritt: frei.

 
Im Gespräch mit dem Präsidenten der Musikhochschule Franz-Liszt in Weimar, Prof. Christoph Stölzl, wird Alexander Kulpok das Liszt-Leben durchstreifen.Videobeispiele und Liszt-Kompositionen ergänzen den Abend. Am Klavier: Yao Yao Brandenburg.
 

Archiv

"Tierisches - Allzumenschliches" - Ist das Tier – wie Goethe meinte – „nur ein Zerrbild des Menschen“? Oder mehr?

Am Sonntag, 4. Dezember 2011 im Schloss Friedrichsfelde / Am Tierpark, um 19:00 Uhr

Der Philosoph und Schriftsteller Dr. Richard David Precht und Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Bernhard Blaszkiewitz werden darüber unter der Moderation von Alexander Kulpok diskutieren. Musikalisch umrahmt wird der Abend von der ECHO KLASSIK–Preisträgerin Olga Scheps (Klavier).

Eintritt: 10 Euro - Karten erhalten Sie an der Tierparkkasse am Eingang Schloss Friedrichsfelde. Bei den Freunden der Hauptstadtzoos können Sie unter der Nummer (030) 51 53 14 07 auch telefonisch Karten vorbestellen.

Link zum Flyer

Dr. Richard David Precht ist seit frühester Jugend ein begeisterter und regelmäßiger Tierpark-Besucher. Sein Traumberuf in Kindertagen war: Tierpark-Direktor. So schrieb er 2003 den Erfolgsroman „Die Kosmonauten“, bei dem in der Figur des Tierpark-Direktors Maus unschwer der legendäre Professor Dathe zu erkennen ist. “Die Kosmonauten“ ist ein Liebesroman und „Liebe – ein unordentliches Gefühl“ ist eines seiner kürzlich erschienenen Sachbücher. Viele menschliche Eigenheiten sind Precht beim „Zerrbild“ Tier aufgefallen - vom Schwarmverhalten bis zum Familienleben.

Am 4. Dezember wird Precht im Schloss Friedrichsfelde nach dem Gespräch auch gern seine Bücher signieren.

Olga Scheps – in Moskau geboren und seit ihrem 6. Lebensjahr in Deutschland – ist der Shooting Star am europäischen Pianisten-Himmel. Ihre erste CD „Chopin“ brachte ihr 2010 sogleich die Auszeichnung mit einem ECHO KLASSIK. Gemeinsam mit Alexander Kulpok gab sie 2010 in Berlin einen Chopin-Abend und ein Récital mit russischer Klaviermusik.

Seither konzertiert Olga Scheps in den Konzertsälen der Welt: 2011 beim Dvorak-Festival in Prag, mit Lorin Maazel am Dirigentenpult in Monte Carlo, im Dezember spielt sie Sergej Rachmaninows 2. Klavierkonzert in Glasgow und Edinburgh und für 2012 stehen u.a. Konzerte in Potsdam, Madrid und San Antonio (Kalifornien) auf dem Programm.

Bei „Tierisches – Allzumenschliches“ wird Olga Scheps Klavierwerke von Michail Glinka, Sergej Rachmaninow und Frédéric Chopin spielen.

Nähere Informationen unter: www.hauptstadtzoo.de/veranstaltungen


Musical, Musical - "Menschen die sich finden"

Der Ratskeller Reinickendorf setzt die beliebte Reihe der Streifzüge durch die leichte Muse fort (mit Ingrid Krauß, bekannt aus Oper, Operette und Musical und Christina Hanke-Bleidorn am Klavier) - Am 20. November 2011, um 18:30 Uhr im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin; Reservierungen unter 030/39504090 oder 030/39504089; Eintritt: 6,00 €.

Link zur Einladung

Ein Kind des Broadways, hat das Musical am Beginn des vorigen Jahrhunderts seinen Siegeszug angetreten und hierzulande schon seit Jahrzehnten die einst im deutschen Sprachraum so beliebte Operette abgelöst. Ingrid Krauß - Schülerin von Nicolai Gedda - singt diesmal Melodien aus amerikanischen und deutschen Musicals, mit einem interessanten Schwerpunkt am Schluss des Abends: dem im Westen kaum bekannten DDR-Musical.
Alexander Kulpok - Publizist und Musiksachverständiger – wird die Ratskellergäste in bewährter Weise durch den Musical-Abend führen.


LiteratEssen - "Salut für Knut!" - Alexander Kulpok im Gespräch mit Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz

Am 1. Mai 2011 um 18.30 Uhr im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin; Reservierung unter 030/39504090 oder 030/39504089; Eintritt: 6,00 €.

Link zur Einladung

Knut ist tot. Es lebe Knut ! Trauernde Laien und wissenschaftliche Experten streiten, auf welche Weise der Eisbär Knut würdig im Gedächtnis der Menschen bleiben soll. Dabei wird - was wohl in der Natur dieser emotionalen Sache liegt – viel Unfug erzählt und geschrieben. Selbst Tierschutzverbände verbreiten die
Mär, Eisbären würden in zoologischen Gärten gequält und nicht artgerecht gehalten. In völliger Verkennung der Tatsache, dass Zoos für Eisbären und viele andere bedrohte Tierarten heutzutage die letzte Zuflucht sind. An diesem Abend ist Gelegenheit, von Knut bis Artenschutz alle Themen zu erörtern.
Dabei stellt Bernhard Blaszkiewitz auch sein neues Buch „Ein Zoodirektor auf Reisen“ vor.

Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt vom MEDICAL PARK an der Humboldtmühle.


Landhaus Hubertus - Wein, Weib und Gesang - Ein anspruchsvoller Literaturabend im schönen historischen Ambiente!

Wir laden ein zum köstlichen literarischen Essen mit Alexander Kulpok (Plausch & Lesung) und Jean-Luc Dancy (Sänger, Französischer Chanson), am Freitag, 29. April 2011, 18:30 Eintritt 24,50 € p.P. inkl. Aperitif und Menü.

Link zur Einladung

Kulinarische Reise durch Frankreich unternimmt mit Ihnen Chef des Hauses, Mike Jonas, höchstpersönlich.
Seien Sie unser Gast ! Wir verwöhnen Ihre Gaumen und Sinne! (Reservierungen & Vorverkauf: 030 / 401 17 46.)
www.landhaushubertus.com


Ratskeller Reinickendorf - Stars & Stripes - Vortrag und Musik

Am 27. März 2011, um 18 Uhr im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin (Eintritt: 27,00,- €, inklusive 3-Gänge-Menü und Aperetif); Reservierungen unter: 030 / 39504090.

Link zur Einladung

Alexander Kulpok - Publizist, der an der FU Berlin Amerikanistik studierte - liest aus Prosawerken von Großen der US-amerikanischen Literatur: Melville, Poe, Hemingway, Steinbeck, Williams.Zugleich präsentiert er nach den jungen Pianistinnen Yaoyao Brandenburg und Olga Scheps (ECHO Klassik-Preisträgerin 2010) im Ratskeller eine weitere seiner musikalischen Entdeckungen: Tanja-Maria Hirschmüller (Saxophon/Klarinette/Flöte), mehrfache Preisträgerin bei "Jugend musiziert". Mit ihrem Vater Boris Hirschmüller spielt sie von Gershwin bis "Take five" die anspruchsvollen Hits amerikanischer Unterhaltungs- und Jazzmusik.


Landhaus Hubertus - Berlin, wie es lebt und lacht - Ein anspruchsvoller Literaturabend in historischer Kulisse

Am Freitag, 11. März 2011, um 18:30 Uhr (Eintritt: 24,50,- €, inklusive Aperetif und Menü); Staehleweg / Invalidensiedlung 46, 13465 Berlin / Bus: 125. ReservierungenuTel: 030 / 401 17 46, Fax: 030 / 401 070 47, eMail: info@landhaushubertus.com.

Link zur Einladung

Berliner Humor ist, wenn nicht jede/r lacht. Humor in und aus Berlin ist etwas Besonderes. Das war schon immer so. Ob bei dem aus München reingeschneiten Seemann und Kabarett-Lyriker Joachim Ringelnatz, dem aus Berlin vertriebenen bissigen Zeitkritiker Kurt Tucholsky oder bei Günter Neumann, dem genialen Berliner Textdichter, der nach 1945 beim Sender RIAS mit seinen "Insulanern" das Funk-Kabarett erfand.
Alexander Kulpok unternimmt mit Vortrag, Lesung, Ton- und Bildbeispielen einen Streifzug durch Berlins lustige und nachdenkliche Ecken.


Familienfarm Lübars - Die "Schänke" lädt ein:
„Ich bin wirklich Old Shatterhand!" - Karl May, der große Phantast

Am Freitag, 21. Januar 2011, um 18.30 Uhr (Eintritt: 20 Euro inkl. reichhaltigem Büffet); in der Familienfarm Lübars, Alte Fasanerie 10, 13469 Berlin / Bus: X21, M21 / Tram M 1
Anmeldung Tel.: 030/414 088 59

Link zur Einladung

Alexander Kulpok präsentiert Leben und Werk des grandiosen Phantasten aus Radebeul bei Dresden aus ganz anderer Perspektive: Nicht der Jugendbuchautor, der Schöpfer spannender und vielfach verfilmter Abenteuerromane, der Urheber von Winnetou, Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi, Old Firehand und Old Surehand – sondern: „Ich bin wirklich Old Shatterhand !“.
Ein genialer Schreiber in seiner eigenen Welt – als Trapper, als Wüstensohn, als Plantagenbesitzer, Arzt und „Dr. Karl May“. Glitzernde Phantasien oder Lügengebilde ? Dazu die in der ZDF-Reihe „Terra X“ eindrucksvoll dargestellte Suche nach dem „letzten Rätsel“ um Karl May - mit Johannes Zeilinger, dem Bundesvorsitzenden der Karl-May-Gesellschaft.


LiteratEssen: Robert Louis Stevenson - Schätze ohne Schatzinsel - Das Werk des großen Schotten von Samoa

Am 14. November 2010, 18 Uhr, im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13437 Berlin.

Link zum RLS-Newsletter.

(A 160th birthday lecture by Alexander Kulpok, who may be showing his TV documentary broadcast in
2000. In Kulpok’s series of ‘LITERATessen’ talks followed by dinner.)


Alexander Kulpok präsentiert: "Salon Russe" - Ein Abend russischer Romantik mit ECHO-Preisträgerin Olga Scheps

 

Link zur Einladung

Am 7. November 2010, 18 Uhr, im Hotel ADLON (Unter den Linden 77), 80,- € inkl. Buffet; Kartenreservierungen unter: Fax: 030/305 7114 / Tel: 030/305 4144, eMail: salon.russe@t-online.de.


LiteratEssen: Zum 50. Todestag von Curt Goetz - Die Mikrobe der menschlichen Dummheit

Am 12. September 2010, 18 Uhr, im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13437 Berlin (Eintritt: 7,00 Euro, inkl. Apéritif).

Link zur Einladung.


Sherlock Homes - Eine Spurensuche mit Alexander Kulpok - Zum 80. Todestag von Sir Arthur Conan Doyle

am 7. Juli 2010, 18 Uhr, in der Stadtteilbibliothek Reinickendorf

Sherlock Holmes ist der Urvater aller Detektive - exzentrisch und nonchalant, Geige spielend und Kokain konsumierend. Mit seinem Freund Dr. Watson bekämpft er die Verbrecherwelt streng nach dem Kausalprinzip mit brillanter Kombinationstechnik. Sein Schöpfer Sir Arthur Conan Doyle - 1859 im schottischen Edinburgh geboren - starb vor 80 Jahren in Sussex. Doyle ließ seinen Helden in der Nähe des Schweizer Kurorts Meiringen im Kampf mit dem Bösewicht Prof. Moriarty in die Rheinbachfälle stürzen. Doch Holmes durfte nicht sterben - die Leserschaft bestand darauf. Noch heute erreichen den Meisterdetektiv an seinem vermeintlichen Wohnsitz in der Londoner Baker Street Briefe von Hilfesuchenden.

Link zur Einladung


Alexander Kulpok präsentiert den "Salon Chopin" in Zusammenarbeit mit dem Ratskeller Reinickendorf, der KPM und der Konzertdirektion Adler

am 27. Juni 2010, 18:30 Uhr
Eintritt inklusive Empfang und Drei-Gänge-Menü

Hier geht's zur Einladung

Die interessieren sich für Olga Scheps? Dann gelangen sie HIER zu ihrer Website.


WM-Fieber - Zum Auftaktspiel des DFB-Teams in Südafrika, eine Revue der Fußball-Weltmeisterschaften seit 1954 - mit Heinz Florian Oertel

am 13. Juni 2010, 18 Uhr im Ratskeller Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13437 Berlin (Eintritt: 7,00 Euro, inkl. Apéritif)

Seit 1930 gibt es Fußball-Weltmeisterschaften. 1954 beim "Wunder von Bern" und 1974 in München errang Deutschland den WM-Titel. 1966 in London verhinderte ein im Finale gegen England nicht gegebenes Tor einen möglichen deutschen Sieg.
Heinz Florian Oertel - deutsche Reporterlegende des DDR-Fernsehens - hat über die meisten Weltmeisterschaften nach 1945 berichtet. 1966 durfte er allerdings wegen eines NATO-Einreiseverbots für Bürger aus Warschauer-Pakt-Staaten nicht nach England. Alexander Kulpok war 1966 in England und 1970 in Mexiko als "grüner" Radioreporter für die ARD dabei. Beide lassen die Weltmeisterschaften seit 1954 an diesem Abend mit Videobeispielen Revue passieren.

Hier geht's zur Einladung

Danach: Public Viewing des WM-Spiels Deutschland-Australien !


Freitag um Acht - Fantasien und Kinderszenen - Zum 200. Geburtstag von Robert Schumann

am Freitag, den 11. Juni 2010, um 20 Uhr - Ein Vortrag mit Musik (Sprecher: Alexander Kulpok, am Klavier: Cristian Niculescu), im Studi Niculescu, Oranienstraße 163, 10969 Berlin

Das Studio Niculescu, ein Ort, an dem das Publikum Künstler, die auf großen Bühnen stehen, ganz nah und persönlich erleben kann.

Hier geht's zum Veranstaltungskalendar des Studios Niculescu.


 

LiteratEssen: Robert Schuman -
6. Juni 2010

           

 

 

LiteratEssen: Boris Pasternak -
30. Mai 2010

           

 

 

LiteratEssen: Mark Twain -
25. April 2010

           

 

 

Soirée Frédéric Chopin -
1. März 2010

           

 

LiteratEssen: Albert Camus - 24. Januar 2010

 


 

 

LiteratEssen: Rachmaninow -
13. Dezember 2009

         

 

 

 

Reinickendorfer Dialog: China heute - 
8. September 2009

 

 

 

LiteratEssen: Mythos Georges Brassens - 30. August 2009

         

 

 

 

LiteratEssen: "Memories 2009" mit Walter Momper, 4. Juni 2009

         

 

 

 

FDFB: Süd-Ost-Europa und die EU -
16. Dezember 2008

   

FDFB: Afghanistan am Scheideweg - 18. Juni 2007

   

FDFB: Kooruption und Globalisierung - 28. Februar 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top
Reinickendorfer Zeitung, Waidmannsluster Damm 149, 13469 Berlin  | akulpok@aol.com